Die Alaunstraße - Eingang und Pulsader der Dresdner Neustadt. Kleine Geschäfte, Bars, Clubs, Imbisse. Hier ist die Neustadt bunt. Foto: Stephan Böhlig

Erich Kästner - der wohl berühmteste Sohn der Dresdner Neustadt. Wie sich die Neustadt vor mehr als 100 Jahren angefühlt hat, lässt sich prima in dem Buch "Als ich ein kleiner Junge war" nachlesen. Foto: Stephan Böhlig

Mit dem Rad durch die Neustadt. Wenn nicht gerade die Bunte Republik gefeiert wird, die wohl beste Art sich fortzubewegen. Foto: Stephan Böhlig